Lidstraffung

 

Oberlidstraffung (Oberlidblepharoplastik)

Beim Oberlid wird die überschüssige Lidhaut entfernt. Nach entsprechender Analyse vor der Operation werden auch Muskelanteile gestrafft und ggf. kleine Fettpölsterchen, die zusätzlich die Lidhaut herabdrücken, entfernt. Für diese kleine Straffung unter örtlicher Betäubung oder Dämmerschlaf sprechen vor allem das schnelle, gute Ergebnis, die rasche Heilung und geringe Komplikationen. Die dünne Narbe liegt anschließend in der natürlichen Lidfalte und ist bereits nach kurzer Zeit kaum mehr zu sehen.

 

Unterlidstraffung (Unterlidblepharoplastik)

Beim Unterlid wird weniger Haut entfernt, denn hier steht die Behandlung des um das Auge liegende Fettgewebe im Vordergrund, weil dieses für die Tränensäcke verantwortlich ist. Fettgewebe, welches natürlicherweise um den Augapfel gelagert ist, kann bei genetischer Veranlagung hervortreten und zur Bildung von Tränensäcken und Tränenrinne führen. Nach entsprechender Analyse wird es zum Teil entfernt oder teils verschoben, so dass wieder glatte Übergänge am Unterlid entstehen. Meist ist auch eine Straffung des erschlafften Unterlidmuskels nötig. Die schmale Narbe liegt am Unterrand des der Wimpernkante.

Beide Eingriffe können zusammen sowohl in örtlicher Betäubung als auch in einem Dämmerschlaf vorgenommen werden und dauern ca. 60-90 Minuten.

Manchmal ist auch eine Anhebung der Augenbrauen sinnvoll, wenn diese abgesunken sind. Über denselben Schnitt am Oberlid wird die Augenbraue von innen angehoben und fixiert. Diese Technik wird inneres Brauenlift oder Internal Brow lift genannt. Methodisch bedingt ist ein inneres Brauenlift nur in moderatem Umfang möglich.

 

Nach der Behandlung

Der Eingriff erfolgt in der Regel ambulant. Anschließend bleiben Sie noch 1-2 Stunden zur Nachbetreuung in unserer Praxis. In dieser Zeit werden Ihre Augenlider gekühlt, um Schwellungen und Blutergüsse zu verringern, die sich innerhalb der ersten Tage schnell zurückbilden.

Außer millimeterdünnen hautfarbenen Pflasterstreifen erhalten Sie keinen Verband.

Für die folgenden Tage empfehlen wir auch weiterhin regelmäßig zu kühlen. Bewegung, wie z.B. Spaziergänge sind empfehlenswert. Die Fadenentfernung erfolgt nach 6-7 Tagen. Überschminken kleiner Reste von Blutergüssen ist bereits nach einer Woche möglich.

 

FAQ

Welche Korrekturen sind am Auge möglich?

Am Auge sind Ober- und Unterlidkorrekturen, Korrekturen des Augeninnenwinkels und Kanthopexien möglich (Aufhängung des äußeren Augenwinkels). Weiterhin kann die Region um das Auge mit Botox, Fillersubstanzen (Hyaluronsäuren) sowie Eigenfett modelliert und verjüngt werden.

Verändert eine Lidkorrektur die Augenform?

Normalerweise nicht, Ihre Augen bleiben so wie sie immer waren von Form und Ausdruck. Lediglich wenn Sie eine Veränderung der Lidachse wünschen kann dies durchgeführt werden. Dies ist z.B. bei der asiatischen Augenform öfters gewünscht.

Hat der Eingriff Auswirkungen auf meine Sehkraft?

Nein! Sogar bei Sichtbehinderung durch die herabhängende Lidhaut, wird die Sicht verbessert.

Was sind Schlupflider?

Schlupflider sind charakterisiert durch einen massiven Hautüberschuss im Bereich des Oberlides. Im ausgeprägtesten Falle, wenn das Oberlid über der Wimpernkante liegt, ist der Blick nach oben beeinträchtigt. 

Was sind Tränensäcke?

Tränensäcke befinden sich meist im Bereich des Unterlides und sind eine Alterserscheinung. Durch ein Erschlaffen des Bindegewebes sackt die Unterlidregion ab und es entsteht ein Hautüberschuss. Fett, welches um das Auge angelagert ist, prolabiert und bildet den eigentlichen Tränensack. Meist ist auch der Lymphabfluss gestört.

Oberlidstraffung oder Brauenlift?

Die Entscheidung ob man eine Oberlidstraffung oder ein Brauenlift durchführt, hängt von dem klinischen Befund ab. Häufig klagen die Patienten über Schlupflider, meist ist es aber ein Herabsinken der Augenbrauen, welches sekundär zu Schlupflidern führt. Durch manuelles Anheben der Augenbrauen können wir so zwischen einer Brauenptosis (abgesunkenen Brauen) und Schlupflidern unterscheiden. In seltenen Fällen ist es sogar nötig, sowohl Brauenlift als auch Oberlidstraffung durchzuführen, wobei man immer mit einem Brauenlift beginnen sollte.

Sind nach der Lidstraffung Narben sichtbar?

Die Narben verheilen ausgesprochen zart und sind auch für Sie nach einigen Monaten kaum noch zu entdecken.

Wie schnell kann ich nach der Behandlung wieder sehen?

Sofort nach dem Eingriff.